Willkommen beim TSV Gronau Unsere sportlichen Aktivitäten
 
 
  TSV Gronau - Remstalwanderung 11.10.2009
 
   

Remstalwanderung am 11. Oktober 2009.

 

Mit 10 Teilnehmern der Bergsportgruppe fuhren wir von der Mehrzweckhall

e Gronau nach Endersbach.

Von hier aus wanderten wir am Rand der Weinberge, vorbei am "Käppele",

der Endersbacher Kelter nach Strümpfelbach zum Skulpturenpfad der

Familie Nuss.

In der freien Landschaft stehen 39 Skulpturen aus Bronze und Stein,

Werke aus drei Künstlergenerationen, säumen den Skulpturenpfad durch

die Strümpfelbacher Weinberge hinauf zum Karlstein (Gedenkstein für

Herzog Karl von Württemberg, der vor über zweihundert Jahren hier

einen Grenzstreit zwischen Endersbach und Strümpfelbach schlichtete).

Hier gabs dann erst mal eine kurze Mittagsrast und eine Überraschung

von Ernst. Er hatte im Rucksack eine Flasche TL mitgebracht.

Gut gestärkt gings dann nur ein paar Meter weiter zum Hirschkopf. Von

hier aus hatten wir eine herrliche Aussicht über Fellbach, Waiblingen

bis ins Zabergäu. Dann gings dem Wanderzeichen "rote Traube" nach,

vorbei am Landgut Burg, ein Waldsportpfad mit bequemen Holztreppen

führte uns durch eine romantische Schlucht hinab nach Schnait. Hier

wäre ein Besuch des Silchermuseums sicher interessant gewesen, aber

in Anbetracht des dunkler werdenden Himmels maschierten wir lieber

weiter Richtung Saffrichhof.

 

Es geht wieder steil bergauf in die Weinberge. Der Schnaiter

Wengerter Ludwig Heeß hat hier nur so aus Freude und Hobby

24 Steinskulpturen geschaffen und aufgestellt, unter anderem einen

Sandstein-Brunnen, aus dem zu unserer großen Überraschung tatsächlich

Rotwein tröpfelte.

 

Auf der Höhe angekommen gings dann entlang schöner Wochenendgrundstücke

über Saffrichhof zum Brergrücken Schönbühl.

Von hier hatten wir einen grandiosen Rundumblick ins Remstal. Über

den "gelben Weg" erreichten wir das Wasserwerk und labten uns am dort,

in den Büschen versteckten Brunnen. Weiter gings zum Vesperplatz "

Drei Riesen", dann bergab nach Beutelsbach.

Beim dortigen Herbstfest konnten wir uns stärken und von den

Strapazen erholen.

Der Wettergott war uns hold, erst kurz vor der Heimfahrt begann es zu

regnen.

 

Fazit: das Remstal bietet nicht nur guten Wein, sondern auch

sehenswerte Fachwerkhäuser, Kunst und Kultur in den Weinbergen, sowie

herrlich Ausblicke von den Höhenzügen.

 










Zertifiziert nach Pluspunkt Gesundheit und Sport Pro Gesundheit