Willkommen beim TSV Gronau Unsere sportlichen Aktivitäten
 
 
  TSV Gronau - Jahresfeier 2013
 
    Vereinsfeier 2013

Bericht von der Jahresfeier

Turnen – Schlemmen – (V) frölich sein, so lautete das Motto der diesjährigen Veranstaltung in der fast ausverkauften Mehrzweckhalle. In seiner Begrüßung dankte der Vorsitzende Harald Rapp all denen, die sich in so vorbildlicher Weise für den Verein engagieren und zu einer guten Vereinsarbeit beitragen. Zuschauer und Mitwirkende hatten sichtlich Spaß an dieser überaus unterhaltsamen und harmonischen Vereinsfeier. Die beiden Jazztanzgruppen „Ants ind the pants“ unter der Leitung von Gabi Hill hatten den Abend schwungvoll eröffnet und animierten anschließend das Publikum im Saal zum Mittanzen. Walter Deuble führte als „Bauhofmitarbeiter“ oder „Feuerwehrmann“ humoristisch durch das Programm und hatte dabei die Lacher immer wieder auf seiner Seite. Zusammen mit Joachim Bauer  präsentierte er das neu kreierte „Leberkäslied“ und eine handwerklich gemachte Liebeserklärung an die Frauen im Bottwartal. Nach der Pause und den Ehrungen (siehe Bericht unten) begeisterte die Gruppe „No Limits“ von Ramona Senghaas mit einer beeindruckenden Whitney Houston Revue die Zuschauer. Wie abwechslungsreich ein Training sein kann, zeigten Schützen und Leichtathleten in ihrer lustigen „Bade-Show“. Die Freizeitabteilung brachte Stars der Volksmusik auf die Bühne. Dabei konnten sie einmal mehr ihr musikalisches und schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Tosender Applaus war der Lohn für den fetzigen Auftritt. Beim großen Finale bedankten sich die Mitwirkenden mit „Shake Hands“  musikalisch bei den Gästen Viele tolle Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen, die zum ersten Mal von der Bergsportabteilung perfekt organisiert wurde. Zum Tanz spielte erstmals die Gruppe „Campus“, die mit vielen aktuellen Hits vorallem das jüngere Publikum auf die Tanzfläche lockte. Das elegante Servicepersonal der Handballabteilung verwöhnte die Besucher kulinarisch. Der TSV bedankt sich bei allen Helfern, Mitwirkenden, Spendern und nicht zuletzt bei seinem treuen, und so begeisterungsfähigen Publikum für die rundum gelungene Jahresfeier.


Fotos von der Jahresfeier (Deuble und Familie Chen) Bilder zum Vergrößern anklicken






























































Ehrungen 2013

Ehrungen bei der Vereinsfeier 2013

Bei der Jahresfeier gab es in diesem Jahr besonders viele Personen, die vom Verein für ihr vorbildliches Engagement und die große Treue vom 1. Vorsitzenden Harald Rapp geehrt werden konnten.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet: K. Brudermiller, D. Eberle, S. Eschbach, CH. Franz, I. Freisinger, M. Gebhard, K. Gerlach, S. Haag, J.Kori, H. Schick, S. Steinhausen, I. Streufert, sowie   A. und P. Wolf. Mit der goldenen Nadel für 40 Jahre wurden geehrt: G. Gockenbach, M. Merkle und G. Rosenberger. Ehrengeschenke für 50 Jahre gingen an: R. Bauer, I. Bertsch, M. Doll, H. Kümmerlen, R. Reichl und F. Theiss. Seit 60 Jahren halten dem TSV die Treue: Roland Bertsch und Georg Hämmerle.

Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden geehrt: Bauer, Joachim, Klaudt, Udo, Wahl, Marion, Brosi, Heiko, Genth, Elisabeth, Ridiger-Schöpke, Jacqueline und Schneider, Tobias (jeweils 5 Jahre) und für 10 Jahre Ute Gehringer. Seit 25 Jahren arbeiten ehrenamtlich: Karas-Koch, Judith, Genth, Reiner, Helber, Claudia und Matyla, Timka. G. Gockenbach unterstützt den TSV seit nunmehr 25 Jahren. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz in unterschiedlichsten Bereichen und Funktionen über mindestens 30 Jahre hinweg erhielten folgende Personen die Ehrenmitgliedschaft des TSV: Arndt Geiger, Harald Helber und Irmgard Nahnsen.

Bei der Sportlerehrung werden besondere Leistungen gewürdigt. Im vergangenen Jahr waren dies: für die Schützen I. Nesper (1. Platz württembergische Meisterschaft),  E. Genth (1. Platz Mannschaft in Württemberg) sowie Irmgard Nesper, Gisela Grossmann-Mast und Eveline Knells (2. Platz bei den Landesmeisterschaften). Herausragende Ergebnisse erzielte Anja Maurer im Behindertensport der Schützen mit mehreren ersten bis dritten Plätzen bei Meisterschaften in Wüttemberg und auf Bundesebene, sowie zwei Meistertiteln im Weltcup.

Ein Start bei den Paralympics wurde ihr leider nicht ermöglicht trotz ihrer vielen absoluten Spitzenleistungen für die Nationalmanschaft.


Fotos von HD Helber (zum Vergrößern bitte anklicken)




























































Zertifiziert nach Pluspunkt Gesundheit und Sport Pro Gesundheit