Bis auf Weiteres wird der Übungsbetrieb im TSV GRONAU ausgesetzt.

Die Sportstätten sind ab 17. März bis voraussichtlich 19. April geschlossen. Auch das Schützenhaus bleibt vorerst zu.

Die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat auch für unseren Verein oberste Priorität. Die Sportverbände empfehlen den Sportvereinen deshalb dringend, den Trainingsbetrieb bis zum Ende der Osterferien auszusetzen.

„Der Schutz der Gesundheit hat oberste Priorität. Deshalb sollten alle Sportvereine einheitlich vorgehen und unabhängig von den Empfehlungen der örtlichen Behörden auch ihren Trainingsbetrieb bis zum 19. April absagen.

Nachdem einige Nachbarvereine ihren Trainingsbetrieb vorübergehend aussetzen, und auch Gemeinden aus der unmittelbaren Nachbarschaft die Hallen bis zum Ende der Osterferien schließen, haben wir auf Grund der aktuellen Entwicklungen entschieden, grundsätzlich alle Trainingsangebote des TSV Gronau ab sofort bis auf  Weiteres einzustellen. Nach den Osterferien wird der Trainingsbetrieb dann hoffentlich wieder starten können.

Ferner werden wir aus diesem Grund auch die Hauptversammlung bis auf weiteres verschieben.

Es kann nicht sein, dass einerseits an die Verantwortung der Mitglieder appelliert wird, die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu unterstützen und dann diejenigen, welche diese Verantwortung ernst nehmen, nicht ihre Mitgliedsrechte an der Hauptversammlung ausüben können.

Daher verlegen wir die Hauptversammlung. Ein neuer Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

Damit trägt auch der TSV Gronau zur Bewältigung der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung bei, möglichst viele Menschen in unserem Wirkungskreis vor einer Ansteckung zu schützen.

Wir hoffen, dass sich die Lage bald entspannen wird und bitte um Verständnis für unsere Entscheidung.

Der Vorstand

PS: die Abteilungsversammlung der Abteilung Turnen, die am 17. März stattfinden sollte, wird ebenfalls bis auf weiteres verschoben.